Lady Starks Candidature

Nach unten

Lady Starks Candidature

Beitrag von Gast am So Okt 13, 2013 3:20 pm

What a pleasant day!

Seid gegrüßt Passionierte Mitmenschen  !
Her Ladyship möchte offiziell bei Ihnen Asyl beantragen.
Ach, wie unhöflich von mir !
Lassen Sie mich kurz vorstellen. *Verbeugung*
Ich bin Mathieu, Lady Starks Gesandter.
Als Kind kam ich zuerst mit verzauberten Leuchtkisten in Berührung. Da leistete ich etliche Dienste als Magier in weit entfernten Welten.
Vor circa 10 Jahren durfte ich sogar auf Jiva's Verordnung erstmals diese Gegend erforschen.
Eure Speisen sind zwar ekelerregend aber dafür schmecken die Kawot... die Karotten köstlich, nicht wahr?
Ich verfüge über zahlreiche Qualifikationen und Kenntnisse im Gebiet der Magie. Manche nennen es auch Wissenschaft.
Sonnen, Planeten und Sternkonstellationen haben für mich -fast- keine Geheimnisse mehr... *Zu den Sternen blickend*

... Nun, zu Lady Stark!
Sie ist eine geballte Ladung aristokratischer Laune !
Aber ansonsten ist Sie eine ziemlich nette Person, wenn man Sie nur richtig kennen lernt... und Sie nicht Ihren Bogen dabei trägt.
Wo habe ich denn Ihr Brief... *In der Tasche suchend*
Ich lese mal vor :
"Lady Stark hat das Vergnügen, zu Ihrem 169sten Geburtstag..."  
Eh, nein, das ist es nicht...
Da ist es ! :
" Amakna, am 13. Oktolliard des Jahres 643
Ich, Lady Stark, beantrage Asyl bei Passion.
Nach der politischen Unruhe in meinem Heimatland musste ich leider fliehen.
Zwei Jahren lang war ich untergetaucht. Zwei Jahre lang musste ich mein Leben als Aristokratin zur Seite lassen.
Mein Hab und Gut wurde mir genommen und kämpfe seitdem ums Überleben. Stellen Sie sich das mal vor ! Ich durfte sogar als Erzsammlerin, Landwirtin und Alchemistin arbeiten !
Was für ein Elend...
Doch vor kurzem traf ich einen jungen Burschen. Zwar stank er nach billigen Weinbrand und hatte schmutzige Fingernägeln aber es gelang ihm, durch seine Begabung in der Kunst der Stäben, meine Waffen zu veredeln. Er merkte sofort, dass ich nicht aus der Gegend bin. Womöglich begegnete er auch zum ersten Mal eine edle Dame.
Wir kamen ins Gespräch nachdem er mich fragte, warum ich Alleine in diesem gefährlichen Land wandere.
Er gab mir diese Adresse und einen Namen. Da meine momentane Lage es mir nicht erlaubt, mich persönlich vorzustellen, schicke ich Ihnen mein Vertrauter.

Bitte helfen Sie mir, Obi Wan, Sie sind meine letzte Hoffnung !

Lady Stark "

So ! Das macht dann 5 kamas !

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Lady Starks Candidature

Beitrag von Pearl am So Okt 13, 2013 9:32 pm

Puh deine Bewerbung ist sehr aussergewoehnlich. Du hast eine nette Geschichte daraus gemacht, wo es anfanfs schwer ist sich da reinzufinden aber erst mal drin liesst es sich spannend^^
Dennoch muss ich etwas raten.
Lady-Stark ist lvl 169, du hasttest 2 Jahre Zwangspause weil du gescammt wurdest. Berufe sind bauer bergi und Alchi. Du bist maennlich.
Wie alt bist du?
Wie viele Chars spielst du, welche level und welcher ist dein Main?
In welchen Gilden warst du, welche die Letzte und was war dein Leavegrund.
Welches Level haben deine Berufe?


avatar
Pearl
Veteran
Veteran

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 01.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lady Starks Candidature

Beitrag von Gast am Mi Okt 16, 2013 1:22 pm

Der Bewerbungstext ist schön illustriert. Smile
Wie alt bist du?
Wie viele Chars spielst du, welche level und welcher ist dein Main?
In welchen Gilden warst du, welche die Letzte und was war dein Leavegrund.
Welches Level haben deine Berufe?
Bitte beantworte die Fragen so bald als möglich!
Wir wollen eine Entscheidung treffen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Lady Starks Candidature

Beitrag von Pearl am Mi Okt 16, 2013 11:55 pm

Hey lady, deine Bewerbung wird intern diskutiert, aber solange noch einige Fragen offen sind, koennen wir zu keiner Entscheidung kommen.


avatar
Pearl
Veteran
Veteran

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 01.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lady Starks Candidature

Beitrag von Gast am Fr Okt 18, 2013 3:16 pm

Vor einigen Tagen in Amakna flog eine Eule tief zwischen den Häusern und eine Schriftrolle fiel vor der Tür der Gilde Passion.
Ein Beobachter der Szene, getrieben durch reine Neugier - Manche würden es Gedankenlosigkeit nennen, hob die Schriftrolle auf und nahm es nach Hause.
Er wunderte sich, warum heutzutage noch Jemand diese Art von Kommunikation nutze. Immerhin entwickelten Magier vor Jahrzehnten das WHISP (Wabbits Homologierter Instant Schreib Post).
Als er zu Hause war, öffnete er sich ein Bier und fing an, die Schriftrolle zu betrachten. Er sah, dass ein Siegel ihn dazu hinderte, den Inhalt lesen zu können.
Er nahm also ein Messer, das er vorhin leicht erhitzt hatte um das Siegel sorgfältig entfernen zu können ohne es zu beschädigen.
Es gelang ihm ohne Problem seine Tat zu vollbringen.
Nun war die geöffnete Schriftrolle vor Ihm. Er brannte förmlich vor Neugier und begann zu lesen:

Amakna, am 14. Otilliard des Jahres 643

Werte Menschen
Ich bedanke mich recht herzlich bei Ihnen, dass Sie meinen Vertrauter eine Audienz gestattet haben.
Ich hoffe, er hat sich benommen.
Sie hätten Ihn aber kein Trinkgeld geben sollen. Ich habe Mathieu heute morgen in einer Kneipe aufgefunden. Sein Gestank konnte man meilenweit riechen. Er verträgt eben nicht so gut Alkohol, er ist gerade mal 26!
Nach einem Entgiftungstrank kam er endlich zu sich und berichtete mir was am Abend davor passiert war.
Er sagte, dass Sie viele Fragen hätten und ich werde diese auch sofort beantworten.
Eigentlich wurde mein Hab und Gut mir nicht so genommen, wie Sie es interpretiert haben.
Ich meinte damit mein Schloss, mein Titel und mein Land.
Es ist eben nicht leicht gewesen, als einzige Dame das Vermächtnis meiner Ahnen zu beschützen. Bevor er starb sagte mein Vater zu mir, ich solle heiraten. Nun versteh ich auch wieso. Um eben Allianzen gründen zu können. Nun ist es zu spät. Dadurch wurde ich eben verdammt, einsam und allein zu bleiben.
Auch wenn ich früher mal meinen Freundeskreis hatte.  Wir gaben uns sogar einen Namen. Leider erinnere ich mich nicht mehr. Das war vor einigen Jahren... Es kam aber einmal zu heftigen Streitereien zwischen ein Paar meiner Freunde und Sie verließen uns. Darauf hin zerbrach unsere kleine Gruppe und Jeder kehrte zu seinem Alltag. Das war traurig. Ich mag Harmonie. Ich habe keine Ahnung was aus denen geworden ist...
Ach ja, Sie wollten auch erfahren, was mir am schlimmsten passiert ist. Obwohl ich darüber nicht reden möchte sind meine Tätigkeiten als Erzsammlerin, Landwirtin und Alchemistin nicht gerade effektiv. Sagen wir mittelmäßig... Darauf hin können Sie sich vorstellen, das nie was reibungsfrei passierte. Ich wurde einmal von 92 Bauern mit Kartoffeln beworfen, weil ich nicht schnell genug arbeitete... Als Alchemistin hatte ich mal einen schwierigen Kunden. Er wollte eine Lösung für seinen Fußpilz. Ich hatte 45 Mal einen Trank versucht. 45 Mal scheiterte es. Ich musste jedes Mal den Trank trinken ! Und zuletzt die Erzsammlerin Geschichte... Mein Rücken tut immer noch weh, wenn ich daran denken muss. Ich musste jeden Tag ungefähr 57 Kilogramm mit mir schleppen.

Ich hoffe, Ihre Fragen beantwortet zu haben.

Lady S.

Post Scriptum : Um diesen Brief beantworten zu können, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder schreiben Sie auf der Rückseite und legen die Schriftrolle quer auf Ihrem Schornstein. Oder Sie legen Ihre Antwort mit der Schriftrolle und halten Beide in der Luft um 13:45 vor der Kirche während Sie lautstark Hakuna Matata singen. Meine Eule reagiert darauf sofort.



"Ist das Alles ?!" Enttäuscht lässt der anonyme Dieb die Rolle auf seinem Tisch liegen und trinkt sein Bier zu Ende.
Etwa 30 Minuten später klopft jemand an seiner Tür. Es ist der Nachbar von Nebenan.
Beide wollen sich das Fressballspiel ansehen. Und so vergaß er für eine Weile die wichtige Nachricht*.
Vier Tage lang blieb die Schriftrolle unberührt und vergessen auf seinem Tisch.
Beim Baden fiel es ihm wieder ein. Vor Schreck stand er auf und rannte zum Wohnzimmer wo er die Schriftrolle sah und beruhigte sich wieder.
Nachdem er seinen Flur und sich selbst wieder in Ordnung gebracht hatte, platzierte er das Siegel wieder auf das Papier.
Fünf Minuten später legte er sorgfältig die Nachricht da wo er sie gefunden hatte und lief davon.
Zu seinem Pech fiel im gleichen Moment ein großer Ast auf ihm und brach sein Fuß.
Moral der Geschichte : Traue nie einer Eule !

(*Also ich will nicht damit sagen, dass ich irgendwas vergessen habe, es handelt sich hier wirklich um eine rein fiktive Geschichte; Anm. d. Verf.)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Lady Starks Candidature

Beitrag von Pearl am Fr Okt 18, 2013 8:02 pm

Ich habe schon fast daran gezweifelt, das ueberhaupt noch eine antwort kommt. Ich hoffe das die Kommunikation schneller geht im Gildenchat, falls du angenommen wirst Wink
Du hast dir wieder viel Muehe gegeben die Antworten unterhaltsam formuliert.
Wir werden inter abstimmen und dir in zwei Tagen unsere Entscheidung mitteilen.
LG
Pearl


avatar
Pearl
Veteran
Veteran

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 01.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lady Starks Candidature

Beitrag von Pearl am So Okt 20, 2013 10:36 am

Aufgenommen, hgw Smile
Bitte melde dich IG bei Brzyrl oder Koenig-Artus.
Closed!


avatar
Pearl
Veteran
Veteran

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 01.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lady Starks Candidature

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten